Home / Ratgeber / LED Grow Lampen

LED Grow Lampen

LED Grow Lampen
LED Grow Lampen für besseres Pflanzen Wachstum

Eine besondere Form der Pflanzenlampen stellen die LED Grow Lampen dar. Warum sich der Wechsel weg von den Natriumdampf-Lampen (NDL) lohnt erfährst du im folgenden Artikel.

Seit einigen Jahren werden diese besonderen Lampen-Typen stetig vermehrt verkauft. Das liegt unter anderem auch an der Legalisierung des Cannabis in den USA. Entsprechend wurde dann auch mehr geforscht und die Leuchten-Technologie für verbessertes Wachstum von Grünpflanzen wie Cannabis wurde deutlich ausgereifter.

Selbstverständlich sind diese modernen Pflanzenlampen auch bestens geeignet für die Beleuchtung anderer Gewächse. Gerade wenn Pflanzen im Haus überwintern müssen, ist das ein enormer Garantie-Faktor, dass die Pflanzen auch drinnen genügend Licht abbekommen.

Es gibt natürlich einige Unterschiede bei den einzelnen Modellen einer LED Grow Lampe. Daher heißt es genau hinschauen, was sich für die jeweilige Pflanze am besten eignet. Im Preis und auch in der Wirkungsweise gibt es immense Unterschiede. Auch die Haltbarkeitsgarantie ist bei Lampen und Leuchten dieser Preisklasse kein unerhebliches Kriterium.Sie finden die besten Led Grow Lampen im Vergleich.

Das Lichtspektrum der LED Grow Beleuchtung

Völlig klar muss die Pflanzenlampe genügend Helligkeit ausstrahlen. Das wissen wir schon von der Sonne. Fehlt diese können keine Bäume und Pflanzen wachsen bzw. nur ganz spezielle, die gelernt haben ohne Sonnenstrahlung auszukommen. Doch bei uns geht es ja primär um Pflanzen, die voll und ganz in Abhängigkeit der Sonne heranwachsen.

Im Vergleich zu Tageslichtlampen besitzen LED Grow Lampen ganz ähnliche Wellenlängen des gesamten Spektrums. Bei einer Tageslichtlampe handelt es sich häufig um eine Vollspektrumlampe, was auch LED Grow Lampen zu bieten haben. Der mittlere Bereich im Spektrum mit grünen Wellenlängen ist für das Pflanzenwachstum nicht so wichtig und kann vernachlässigt werden.

Damit eine Pflanze mit Hilfe des Sonnenimitats richtig gut gedeihen kann braucht es sowohl die kurzwelligen blauen Strahlen als auch die langwelligen roten Strahlen.

Die früher gerne eingesetzten NDL-Lampen (Natrium-Dampf-Lampen) eigneten sich nur bedingt für Pflanzen, nämlich für den zweiten Wachstumsabschnitt, das Heranwachsen der Blüten. Eine Rundumversorgung von Klein auf ermöglichen dagegen die Led Grow Lampen. 

Wichtige Kaufkriterien bei LED Grow Lampen

  • Was also eine solche Pflanzenbeleuchtung leiste sollte ist eine sehr gute Imitation des Sonnenlichts. So wächst das Pflänzlein konstant gut heran. Natürlich haben Sie den Vorteil, dass bei so mancher Lampe auch Einstellungen vorgenommen werden können. Denn wie erwähnt benötigt eine LED Grow Lampe in der Anfangszeit andere Lichtstrahlen als am Ende bevorzugt.
  • Das impliziert also eine Abdeckung des gesamten Lichtspektrums, was eine solche Lampe bieten sollte.
  • Eine gute Lichtausbeute ist ein wesentlicher Faktor, der eine gute LED Grow Lampe auszeichnet. Das spart natürlich Geld, da nicht mit unnötiger Strahlung Strom gezogen.
  • Jede Pflanze erfreut sich über etwas Wärme. Die Zimmertemperatur von 17-24°C reicht vollkommen aus. Was die Pflanze nicht braucht ist zusätzliche Wärme durch die Lampe, denn ab etwa 38°C verändert sich die Form des Eiweiß im Innern und verhindert dessen Funktionalität. Den großen Nachteil, dass wie bei NDL-Lampen zusätzlich Kühlung benötigt wird, weil die Leuchtkörper so heiß laufen gibt es nicht. LED Grow Lampen sind warm, aber keinesfalls heiß.
  • Achten Sie auf ein gutes Preisleistungs-Verhältnis. Nicht jede Lampe rechtfertigt unbedingt einen teureren Preis. 

Interessantes

Wo nutzt man Tageslichtlampen?

Die Anwendungsgebiete der Tageslichtlampe in der Übersicht In jedem Haushalt sollte heute mindestens eine Tageslichtlampe …